CDs

CDs

Kammermusik von Friedrich Cerha

Fünf Sätze für Klaviertrio (2007)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Rhapsodie für Violine und Klavier (2001)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Drei Stücke für Violoncello und Klavier (2013)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


6 Inventionen für Violine und Violoncello (2005/06)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Nachtstück, aus: Trio für Violine, Violoncello und Klavier (2005)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

BR Klassik, 15.03.2016

Helmut Rohm

DER CD-TIPP ZUM NACHHÖREN!
Alle fünf von den fantastisch präsent und leidenschaftlich musizierenden jungen Damen des Boulanger-Trios eingespielten Werke sind im neuen Jahrtausend entstanden. Die sechs Inventionen für Violine und Violoncello in den Jahren 2005/2006, ebenso das prächtige fünfsätzige Klaviertrio mit seinem unruhig-zwielichtig vorbeihuschenden “Scherzo spettrale”.
SOUVERÄNE SATZKUNST
An der Gattung Klaviertrio störte den Altmeister Friedrich Cerha, wie er bekennt, schon immer die Dominanz des Tasteninstruments, weshalb er sich ihr auch erst als fast Achtzigjähriger zugewendet hat. Und sogleich sind ihm absolute Meisterwerke geglückt. In verschiedensten Satzcharakteren demonstriert er, wie es gelingen kann, den drei so unterschiedlichen musikalischen Protagonisten ihr individuelles deutliches Profil zu geben. Fast alle wichtigen stilistischen Errungenschaften der Musik des 20. Jahrhunderts sind in Cerhas souveräner Satzkunst präsent und amalgamiert und aufgehoben – vom Expressionismus der Zweiten Wiener Schule über die Techniken der Seriellen bis zu Aspekten der Klangfarben-Komposition: Einige Momente aus dem zweiten seiner 2013 entstandenen Drei Stücke für Violoncello und Klavier beispielsweise mögen mit erstickten Klängen an Cages frühe Stücke für das präparierte Klavier erinnern.

GESCHMEIDIGE HARMONIK UND GESTIK
Getragen und überwölbt wird Friedrich Cerhas Kammermusik von der Integrität eines Gestaltens aus dem Geist der klassisch-romantischen Tradition. Die Menschlichkeit ihres Ausdrucksspektrums, sowie ihre geschmeidige Harmonik und Gestik prädestinieren sie dazu, alsbald das Repertoire herausragender junger Ensembles und Solisten zu bereichern. Ohne inhomogen zu wirken, finden sich in des Meisters 2001 entstandener Rhapsodie für Violine und Klavier, so von Cerha selbst bekundet, “Erinnerungen an musikalische Erfahrungen aus sehr verschiedenen Perioden meines Musiker- und Komponistenlebens vereint”.

zum Radio-Feature

Solitaires

Mel Bonis, Soir et Matin Op. 76

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Edvard Grieg, Andante con moto

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Ernest Bloch, Three Nocturnes

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Georges Enescu, Serenade lointaine

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Lili Boulanger, D’un soir triste & D’un matin de printemps

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Arvo Pärt, Mozart-Adagio

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Josef Suk, Elegie op. 23

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Franz Schubert, Adagio Es-Dur D 897

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Hans Werner Henze, Adagio adagio

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

hr2 , 27.1.2016

Adelheid Kleine

Schon so mancher zeitgenössische Komponist hat sich gefreut, wenn das Boulanger-Trio in seiner Konzertreihe “Boulangerie” neue Werke aufgeführt hat. Und wären Komponisten der Vergangenheit dabei – Ihnen würde es wohl genauso gehen. Denn die drei Künstlerinnen des Berliner Klaviertrios sind bekannt dafür, eindrucksvolle Interpretationen zu präsentieren.

Mit Solitaires rückt das Boulanger-Trio kleinere Einzelstücke in den Fokus und will damit die Gattung Klaviertrio neu beleuchten, die konzentrierte Form, wo alles mit dem ersten Ton sitzen muss: die Stimmung, die Haltung, der Klang.

Mit Triostücken von Franz Schubert über Edvard Grieg, Mel Bonis, Lili Boulanger, George Enescu bis hin zu Arvo Pärt und Hans Werner Henze u.a. zeichnet das Boulanger-Trio ganz unterschiedliche Stimmungsbilder.

So also kann ein Klaviertrio klingen! Exquisit!

zum Radio-Feature

Ludwig van Beethoven, Trio G-Dur op. 121a, “Kakadu-Variationen”

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ludwig van Beethoven, Triosatz B-Dur WoO 39

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ludwig van Beethoven, Trio B-Dur op. 97 „Erzherzog“

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

pizzicato, 16.09.2014

Alain Steffen

“Auch mit dieser CD bestätigt das Boulanger Trio wieder einmal, dass es zu den momentan besten Ensembles dieser Gattung gehört. Schon bei den Kakadu-Variationen wird klar, dass die Boulangers das Beethovensche Klaviertrio nicht unbedingt in der Tradition der Trios von Haydn und Mozart sehen, sondern viel eher in deren Erweiterung. Die Interpretinnen machen dies durch eine zum Teil strenge Sprache deutlich, die sich von den ‘unterhaltsameren’ Trios von Beethovens Vorgängern unterscheidet. Was aber nicht heißen will, dass die drei hier vorliegenden Werke nicht unterhaltsam dargeboten werden. Das Boulanger Trio versteht es gekonnt, die Beethovensche Form mit ihren innovativen Ideen und ihrer anspruchsvollen Sprache mit musikantischem Charakter, Leichtigkeit und einem ‘trialogreichen’, dynamischen Spiel zu kombinieren. Der musikalische Fluss ist drängend, lässt die Musikerinnen aber in den langsamen Passagen immer wieder innehalten. So kommen drei sehr kompakte, abwechslungsreiche und spannungsgeladene Interpretationen zustande, bei denen spieltechnisch allerhöchstes Niveau geboten wird. 

hr2 Klassikzeit, 28.08.2014

Natscha Pflaumbaum

“Es gibt nicht viele Klaviertrios: das Abegg-Trio, das Beaux-Arts-Trio, das Trio Fontenay, das Altenberg Trio. Und das Boulanger Trio. Das war es aber eigentlich auch schon. [...] Die Triowelt ist klein und sehr speziell. Das Boulanger Trio hat nun eine neue CD herausgebracht mit Werken von Ludwig van Beethoven. Sie sind eigentlich konkurrenzlos, mit dem, was sie machen. [...] Was am Zusammenspiel der drei Musikerinnen so gefällt, ist die atemberaubende Klangschönheit, die Klarheit, die Ausgewogenheit, also die Balance in der Deklamation: da bricht niemand aus, sondern man versucht eher, sich an eleganter Dezenz zu überbieten. Diese drei kennen sich und hören auf sich, das spürt man, weil sie sich immer wieder Raum lassen. So entstehen tatsächlich lebendige, aber nie impulsive Dialoge auf sehr kleinem Raum. Genau darin liegt die Faszination!”

Peteris Vasks, Episodi e canto perpetuo 

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 Dmitri Schostakowitsch, Trio in c-Moll op.8 

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 Dmitri Schostakowitsch, Trio in e-Moll op. 67

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

pizzicato, Dezember 2012

zum Supersonic Award

Alain Steffen

“Eine sehr intensive CD voller großartiger Momente, gespielt von einem Trio, dem das Geheimnis der Musik sehr, sehr wichtig ist.”

Crescendo,  12.10.2012

Michaela Schnabel

“Mit ihrer vierten CD „Canto perpetuo“ präsentieren die drei Ausnahmemusikerinnen Musik, die zutiefst die Seele berührt. […] „Canto perpetuo“ ist Leben pur, trotz aller Dissonanzen wunderbar poetisch.”

rbb Kulturradio,  7.11.2012

Bernhard Schrammek

“Das Boulanger Trio spielt hier seine ganze Klasse aus: In den sechs Episoden sprühen die Musikerinnen vor Energie und Kraft, bevor sie in einen wahrhaft himmlisch wirkenden „canto perpetuo“ übergehen. Das Zusammenspiel ist perfekt, auch kleinste Nuancen in Dynamik und Spielweise wirken hervorragend aufeinander abgestimmt. Mit der gleichen Akribie interpretiert das Boulanger Trio die beiden Klaviertrios von Schostakowitsch.”

Cover_BOULANGER-TRIO_300dpi
pizzicato-excellentia

Johannes Brahms, Trio in c-Moll op.101

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 Franz Liszt, Tristia

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 Arnold Schönberg, Verklärte Nacht (bearb.Eduard Steuermann)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

pizzicato, Dezember 2012

zum Excellentia Award

Alain Steffen

“Dies ist nicht nur eine wundervolle CD, sondern eine der besten Kammermusik-Aufnahmen der letzten Monate! Die Sprache, mit der das Boulanger Trio die drei Werke von Brahms, Liszt und Schönberg in Klang umzusetzen versteht, ist berührend.”

Fono Forum, März 2012

“Hat man den dicken Brahms je so schweben gehört? Mit viel Pedaleinsatz und luftigem Strich spielt das Boulanger-Trio. Es gleitet fast elegant durch den wütenden Beginn von Johannes Brahms’ c-Moll-Klaviertrio von 1886. Im zweiten Satz umsäuseln die Instrumente einander, Geige und Cello scheinen Arm in Arm durch den Regen zu laufen, das ist ein besonders schöner Moment. Und im Finale tobt die Musik erst richtig los, durchbricht Lautstärke- und Tempogrenzen – aber mit einer Präzision, die wohl kaum ein Orchester so hinbekommen hätte.”

ARS38045-CD-300x295

Camille Sant-Saens, Trio Nr.2 op.92 in e-Moll

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

, Gabriel Fauré, Trio in d-Moll op.120

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Lili Boulanger, D’un soir triste & D’un matin de printemps

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

ARS38048-CD-b-295x300

Clara Schumann, Trio g-Moll op.17

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 

Robert Schumann, Trio g-Moll op-110

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Wolfgang Rihm, Fremde Szene III

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.